Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Bei einer Bestellung via Kontaktformular/E-Mail akzeptiere ich automatisch die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zierstückli.ch.

Der Versand erfolgt innert 2-10 Werktagen nach Eingang der Zahlung (Vorauszahlung). Ausnahme sind Auftragsbestellungen, hierfür werden die Liefertermine genau definiert und bestätigt, weil allenfalls zuerst noch Perlen im Ausland bestellt werden müssen.

Umtausch bei nachweislichen Produktionsfehlern erfolgt, sofern diese innert 4 Tage nach Erhalt mitgeteilt werden. Rücksendungen werden nur akzeptiert, wenn ich vorgängig per Email kontaktiert wurde und damit einverstanden bin. Bitte beachten Sie, dass ich alle Artikel in Handarbeit herstelle, sodass diese Artikel leicht unterschiedlich in Grösse, Form und Farbe ausfallen können. Ein Umtausch wegen „Nichtgefallens“ ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Portokosten für Rücksendungen können aus logistischen Gründen nicht übernommen werden. Umtausch bei vereinbarten Gegenständen, d.h. bei klarem Angebot bei Kauf, dass bei Nichtgefallen etc. was zurückgenommen wird gegen ein anderes gleichwertiges Produkt – Tausch. Auszahlung in bar erfolgt keine. Der Tausch wird wird ab Kaufdatum innert 14 Tagen erwartet. Danke für das Verständnis.

Versand innerhalb der Schweiz (B-Post-Tarif): Eine Versandkostenpauschale von CHF 4.00 für Briefpost und CHF 10.00 für Paketpost (solange keine Änderung bei der PTT vorgenommen wird) wird berechnet bei Bestellungen unter CHF 200.00. Bestellungen über netto CHF 200.00 sind portofrei (Ausnahme Sonderversände wie Sperrgut etc.). Falls eine Speziallieferung gewünscht wird, müssen die Portokosten vollumfänglich vom Käufer übernommen werden (A-Post, Nachnahme, Express, Einschreiben etc.) und werden in Rechnung gestellt.

Versand Ausland: grundsätzlich nicht möglich. Ausnahmen nur gestattet, wenn dies in Absprache erfolgt ist und die Kosten vollumfänglich vom Käufer übernommen werden.

Zahlungsmöglichkeiten in der Schweiz

  • Zahlungen im Voraus
    Bankverbindung: Einzahlung an Luzerner Kantonalbank, 6002 Luzern, Kto. 1697.1577.2007, lautend auf Tanja Imfeld, 6206 Neuenkirch
    IBAN-Nr.: CH03 0077 8169 7157 7200 7
  • Nachnahme (Ausnahme auf Anfrage): zusätzliche Kosten liegen beim Käufer
  • Barzahlung: bei Selbstabholen möglich (erst ab einem Betrag von über CHF 100.00 und/oder in Absprache mit mir)
  • Kartenzahlung: bei Selbstabholen möglich via Sumup (alle Karten – ausser Postcard)
  • Zahlung per Rechnung ist zur Zeit im Webshop nicht möglich bzw. nur als Vorauszahlung!

Versand Zustellung (Absprache)

Sobald die Zahlung eingetroffen ist, versende ich die Ware innert 2-10 Werktagen, falls auf der Homepage nichts anderes vermerkt ist wie Ferien etc.. Eventuelle Steuern gehen zu Lasten des Käufers. Für weitere Fragen, wenden Sie sich bitte an contact@zierstueckli.ch.

Retouren: Allfällige Unkosten für nicht abgeholte Lieferungen (insbesondere Nachnahmesendungen), resp. Kosten betr. Retouren infolge unvollständigen oder falschen Adressangaben werden in Rechnung gestellt und vollumfänglich vom Käufer übernommen.

Verfügbarkeit (Absprache)

Falls ein Artikel gar nicht oder nur zeitweise nicht verfügbar sein sollte, werde ich dies dem Kunden mitteilen und wegen einem zu wählenden Ersatzartikel, resp. Stornierung per Email kontaktieren. Kann der Kunde wegen fehlender oder ungültiger Email-Adresse nicht kontaktiert werden, bleibt die Bestellung nach meinem Ermessen offen bis der ausstehende Artikel wieder verfügbar ist oder wird storniert.

Bestellung / Bestätigung

Beim Bestellen eines Einzelstückes müssen Sie immer zuerst meine Bestätigung abwarten. Da gleichzeitig auch jemand anders den selben Artikel bestellen könnte, erhält der zeitlich als Erstbesteller gewählte Kunde den Zuschlag. Bitte immer die Bestätigungsmail abwarten, bevor Sie die Vorauszahlung vornehmen.

Transport

Bestellungen werden mit der Post oder einem anderen passenden Transportunternehmen verschickt. Das Risiko des Transportes liegt beim Käufer. Die Verantwortung für die Artikelauswahl trägt ausschliesslich der Kunde.

Stundenansatz Schönmacherin Zierstückli & Team

Der Stundenansatz wird mit 60.00 CHF / pro Person / pro angebrochene Stunde verrechnet.
(Besprechungen mit Ideenaustausch etc. werden nach Stundenansatz verrechnet. Ausnahmen gelten bei Vereinbarungen oder Pauschalangeboten ab 2’000.00 CHF, wo dies als inklusiv definiert wird (inkl. 1-2 Besprechungen à 1-2 Stunden und 1-2 Stunden Suche Pinterest und andere Medien etc.) und via Pauschalbetrag verrechnet wird.

Anlassbesprechung/Offerten werden bei einer Absage Pauschal mit CHF 100.00-250.00 (Aufwand und Zeit) verrechnet und
allfällige Sitzungen, welche länger als 1 Stunde gedauert haben zusätzlich CHF 60.00 pro weitere Stunde.

Kleinaufträge gelten nicht als Pauschalanlass. Hier werden Sitzungen/Besprechungen und Suche bei Pinterest etc. mit 60.00 CHF pro Stunde verrechnet. Hier werden Einzelpreise bestätigt mit 10% variabel. Somit können die Zusatzzeiten wie Besprechungen und Ideensuche nicht innerhalb der Einzelpreise abgerechnet werden und werden zusätzlich nach Zeitaufwand verrechnet. Jede weitere angebrochene Stunde kostet jeweils 60.00 CHF zusätzlich.

Fahrten werden mit 90 Rappen pro Kilometer verrechnet, falls kein Pauschalvertrag als Grundlage gilt.

Leihgaben / Mietstücke – Occasionsartikel

Bei der Abteilung Braut- / Nebenbraut und Abendmode inkl. Accessoires habe ich neu auch Mietartikel / Leihstücke im Angebot. Hier gilt, dass ich keine Haftung übernehmen kann für beschädigte Rückgaben. Falls die Ware beschädigt oder nicht im ursprünglichen abgegeben Zustand zurück gegeben wird, wird im schlechtesten Fall der Verkaufspreis/Occasionspreis einverlangt. Der Mieter ist damit einverstanden und unterzeichnet dafür ein Einverständnis bei der Mietwarenübergabe. Die Mieterin/Leiherin ist dafür verantwortlich, dass sie unbeschädigte bzw. sonst vermerkte Mängel beim Abholen notieren lässt. Bei der Rückgabe können keine Mängel mehr nachträglich angegeben werden und somit haftet die Leihperson für die defekte Ware. Bei der Abholung der Schaustücke werden somit ganz genau die Artikel überprüft und allfällige Mängel notiert. So kann nichts schief gehen. Der allfällige geschuldete Kaufpreis bei defekter Ware ist Barzahlung verlangt. Bei einigen Artikeln kann ich die Defekte selber beheben wie z.b. beim Schmuck und so kann es unter Umständen günstiger werden. Dies dient nur zu meiner Absicherung. Zudem ist der Käufer/Mieter verpflichtet, die Artikel bis zum vereinbarten Termin zu retournieren. Wird der Termin nicht eingehalten, so werden pro neu angebrochene Woche (5 Werktage) 10% des Occasionspreises verlangt. Auch wir ist der Mieter damit einverstanden und unterzeichnet dies. Kommt die Ware 10 Wochen zu spät zurück, ist der Artikel bezahlt und darf beim Mieter bleiben. Somit hat der Mieter den Mietpreis und zusätzlich den Occasionspreis zu zahlen. Dies sind nur Notfallsabmachungen. In der Regel kann man immer rechtzeitig Kontakt aufnehmen und schauen, was man vereinbaren kann.

Das selbe gilt für Anlässe mit Leihstücken. Dort werden auch die fehlenden Artikel oder defekte Rückgaben mit dem Neuanschaffungspreis (wird in Inventarliste angeben der Betrag) zusätzlich in Rechnung gestellt. Ware von Leihstücken sollten immer in sauberem und ordentlichen Zustand retour gegeben werden.

Auf die Leihwaren werden neu ab 1.1.2018 ein Depot von 100.00 bei Kleinherausgaben und 300.00-500.00 bei Grossherausgaben bar abgerechnet (bei Herausgabe). Den Betrag erhalten sie vollumfänglich zurück, bei Rückgabe der ausgeliehenen Leihwaren (Rückgabe: vollständig, gewaschen und ohne Defekte)! Falls die Leihwaren Mängel oder nicht sauber zurück gebracht werden, wird dies beim Depot direkt verrechnet!

Kursangebote

Ausgeschriebene Kursangebote werden im Normalfall mit einem Standardbetrag ausgeschrieben = Kursgeld und Materialkosten inkl. (eine Standardauswahl). Bei Mehrbezug wird der Aufpreis jeweils dazuverrechnet zum gesamten Kursgeld. Falls jemand einen Teil der Materialien nicht beziehen will für den Kurs bzw. selber mitnehmen, so muss er dies mind. 7 Tage vorher anmelden und die Zusage von Zierstückli abwarten. Ansonsten ist dies nicht möglich. Falls dies akzeptiert wird, wird genau definiert pro Kurs, was zu einer Reduktion des Kursgeldes führen kann und zu welchem max. Betrag. Dies immer nur auf Zusage von Zierstückli, weil sie die Materialien tw. bereits für den Kurs eingekauft etc. hat. Mitnahmen sind somit erlaubt, aber führen nicht automatisch zu einer Redunktion sondern nur auf Abmachung, dass der Preis dadurch verkleinert wird. Ansonsten gelten die Preise wie ausgeschrieben.
Bei einer Absage gilt normalerweise der volle Betrag zu zahlen ohne eine andere Absprache erfolgt ist. 70% gilt jedoch immer als zu zahlen, egal was für eine Kursabsprache geführt wird.
Der Kurs endet nach der angegebenen Kurszeit. Bei Verlängerung auf Anfrage wie auch spontan, wird dies mit jeder angebrochenen halben Stunde mit zusätzlich von 30.00 verrechnet (Betrag für alle Teilnehmer beziffert, die die Leistung beanspruchen möchten und teilt sich durch diese Anzahl Personen). Zu spätes Erscheinen wird nicht als verlängerte Kursdauer akzeptiert. Die Zeit entfällt dem zuspät eintreffenden Kursteilnehmer. Alles weitere auf Absprache und Abmachungen.
Kurse werden oft meistens via Mail oder WhatsApp (online) bestätigt für die Teilnahme und gelten ab dann auch als verbindlich. Ab dann gelten die obenerwähnten Bestimmungen der Kursangebote.

Anlässe / Pauschalangebote (ohne Kleinaufträge)

Bei Anlässen werden im Normalfall die Gesamtkosten offeriert auf Wunsch und Anfrage. Da gilt, dass die Vorauszahlung definiert wird und im Voraus mit 80% Vorkasse in Rechnung gestellt wird. Die restlichen 20% werden nach dem Anlass verrechnet. Für solche Aufträge werden im Normalfall ein Vertrag genau definiert und mit Einverständnis der Auftragsgeber/n festgehalten. Der offerierte Preis wird bei einem Pauschalangebot mit einem max. Kostendach berechnet. Das heisst, dass bei gleichbleibenden Abmachungen/Vereinbarung/Absprachen der betimmte Preis nicht höher ausfallen wird. Wird jedoch die Vertragsabmachungen im Nachhinein verändert oder angepasst, können die Mehrkosten/neue Blumenwunsch-Anpassungen etc. zusätzlich komplett verrechnet werden. Dies wird in der Regel mit den Vertragspartnern besprochen. Die Fotoherausgabe mit meiner Dekoration & Fotos mit Brautpaar mit Blumenschmuck und Deko’s werden ohne andere Abmachung in der Pauschale an mich abgegeben. Diese werden ausschliesslich für die Homepage oder FB-Werbung benutzt. Für Plakate etc. würde ich jeweils zuerst nachfragen, ob das okay wäre. Auch Defekte oder fehlende Leihwaren ist in dem Pauschalbetrag nicht eingerechnet und würden dem Gesamtbetrag zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Die Zusage des Datums des Anlasses gilt erst als defintiv angenommen, sobald die Verträge unterzeichnet zum gewünschten Termin bei uns vorliegt inkl. Einhaltung der Zahlungsmodalitäten. Ansonsten behalten wir uns das Recht vor, die Vereinbarung ohne weitere Begründung abzusagen bzw. den Termin neu an andere Anfragende zu vergeben.

Absagen von solchen Pauschalangeboten/Anlässe (Hochzeiten, Taufessen etc.) sind nachstehend unter Stornierungen festgehalten oder verlangen beim Vertrag/Auftrag mit Einverständnis eine Spezialabmachung (dies geschieht nur auf Anfrage/Absprache).

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Käufers sind ausgeschlossen. Wir übernehmen insbesondere keine Haftung für Schäden, die durch den Gebrauch unserer Ware entstehen oder mit dieser irgendeinen Zusammenhang haben. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Lederbänder nicht auf hellen, wertvollen Kleidungsstücken getragen werden sollten, da die Möglichkeit des Abfärbens besteht. Perlen und Zubehör gehören wegen der Gefahr des Verschluckens nicht in die Reichweite von Säuglingen und Kleinkindern. Für Verluste, die durch fehlerhafte oder unsachgemäss angebrachte Verschlüsse entstehen, haften wir nicht.

Stornierungen

Allgemein – gilt:
Bestellungen sind definitiv und können nicht mehr storniert werden.

Ausnahmen – gilt:
Wir behalten wir uns das Recht vor, entweder wie oben als allgemein geltend Rechnung zu stellen. Falls wir jedoch einer Stornierung zustimmen mit Ausnahmeregelung der Stornierung, wird dies wie folgt gehandhabt:
50% vom vereinbarten Gesamtbetrag (min. 20.00 CHF pro Anmeldung/Person bei Kurs) bei Absage 14 Tage vor dem Termin oder
80% vom vereinbarten Gesamtbetrag bei einer Absage kurzfristig – weniger als 14 Tage vor dem Termin
zu verrechnen! Dies gilt aber nur bei Einverständnis mit Zierstückli – ansonsten ist der volle Betrag zu leisten inkl. Materialkosten, was dafür eingekauft werden musste etc.
Bei Anlässen wie Hochzeiten etc. gilt der Allgemein Stornierungstarif – in der Regel wird die Ausnahme angewendet oder vertraglich speziell vereinbart. Hier kann man mit uns das Gespräch suchen und allenfalls je nach Situation eine Absprache zusammen treffen. Aber ohne unsere Zusage wird im Normalfall der Gesamtbetrag in Rechnung gestellt.

Haftung bei Kursen

Bei Kursen, welche ich im Angebot habe wie Schmuckherstellung oder Kinderbasteln etc. kann ich keine Haftung übernehmen für daraus entstehende Schäden. Kleider, welche schmutzig werden etc. werden nicht von meiner Versicherung übernommen und sind die TeilnehmerInnen selber dafür verantwortlich.

Wir geben keine Adressdaten an Dritte weiter; die Kundendaten werden absolut vertraulich behandelt.

Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Gerichtsstand ist Luzern.

Ihr Zierstückli

ZIERSTUECKLI

Tanja Imfeld
Design / Schönmacherin
Grünau 4
6206 Neuenkirch

078 879 36 04